Privatpraxis für TCM und Akupunktur Hilden
Privatpraxis für TCM und Akupunktur Hilden

Kniebeschwerden

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zunächst einen Schmerzfragebogen.

 

Knieschmerzen können vielerlei Ursachen haben. Die häufigste Ursache für Knieschmerzen ist eine Arthrose, eine degenerative (= abnutzungsbedingte) Gelenkerkrankung, die mit zunehmendem Alter auftritt. Bei über 60jährigen sind ca. 30 bis 60% betroffen, in einigen Studien werden sogar höhere Zahlen angegeben. 

 

Das Leitsymptom der Kniegelenksarthrose ist ein unter Belastung auftretender Schmerz und eine eingeschränkte Beweglichkeit im Kniegelenk. Die Beschwerden treten vor allem beim Abwärtsgehen bzw. Absteigen auf Treppen auf und können mit einem Instabilitätsgefühl im Knie einhergehen. Die schmerzfreie Gehstrecke ist abhängig vom Schweregrad der Gonarthrose eingeschränkt. Auf Grund längerer Belastung schwillt das Knie an und der Patient beginnt zu Hinken. Häufig nehmen die Patienten eine Schonhaltung im betroffenen Gelenk ein. 

 

Als Ursachen für Knieschmerzen gelten:

  • Degenerativer Knorpelabbau
  • Entzündungen
  • Gelenkfehlstellungen

Zusätzliche Risikofaktoren für die Entwicklung einer Kniegelenksarthrose stellen höheres Lebensalter und erhöhtes Körpergewicht (Adipositas) dar. 

 

Diagnostik:

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen werden Sie in unserer Sprechstunde für chronische Knieschmerzen umfassend körperlich und neurologisch untersucht.

Dabei beobachten wir vor Allem:

  • Inspektion der Kniegelenke, Kniekonturen, Muskulatur, Beinachsen und des Gangbildes
  • Befühlen: Ausschluss einer Überwärmung, Schwellungen, Druckschmerzhaftigkeit, Beurteilung der Beweglichkeit.
  • Ausschluß einer Beinlängendifferenz

Ausgehend von der Diagnose empfehlen wir Ihnen eventuell eine ergänzende bildgebende Diagnostik (z. B. Ultraschall um einen Kniegelenkserguss auszuschließen, Röntgen, CT oder MRT).

 

Knieschmerzen aus der Sicht der TCM

Bei Knieschmerzen, geht die TCM davon aus, dass ein sogenanntes „Gelenk Bi-Syndrom“ zugrunde liegt. Die Symptome der Bi-Syndrome sind Schmerzen, Taubheits- und Schweregefühle in den Muskeln, Sehnen und Gelenken oder Schwellungen, Überwärmung und eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke. Meistens treten die Symptome bedingt durch äußere Faktoren (zum Beispiel nach einem Trauma) auf. Die Folgen sind eine Zirkulationsstörung von Qi und Blut und dadurch eine Minderversorgung im Gelenk.

 

Das Gelenk-BI-Syndrom tritt meist seitenbetont auf, oft akut und abhängig von der Witterung; Folgen sind Schwellungen mit Feuchtigkeitsansammlung oder Entzündungszeichen mit lokaler Hitze.

 

Die Kniegelenksarthose geht typischerweise mit Schmerzen auf der Innenseite des Kniegelenkes einher. Der Schmerz wird begleitet von leichten Ödemen, eventuellem Kniegelenkserguss und Steifigkeit zu Beginn einer Bewegung. Nach einer Bewegungspause hinken die Patienten zumeist.

 

Therapie:

Bei der Kniegelenksarthrose handelt es sich um einen sogenannten Schmerz mit Feuchtigkeit, der eventuell mit Hitze einhergeht. Hier empfiehlt sich die Akupunktur unter Berücksichtigung des betroffenen Meridians, eventuell in Kombination mit Moxibustion (wenn keine zusätzlichen Hitzesymptome vorhanden sind).

Bei akuten Fällen zunächst Fernpunkte: Sollte eine Bewegungseinschränkung vorliegen, empfiehlt es sich, dass der Patienten während der Akupunktur Bewegungsübungen durchführt.

Im akuten Fall sollten die Intervalle zwischen den Akupunkturen kurz sein (bis hin zu einmal täglichen Anwendungen). 

Wichtiger Hinweis: Die Akupunktur ist eine auf Erfahrung basierende Behandlungsmethode. Der Einsatz der Akupunktur bei vielen Erkrankungen ist noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Außer für die Indikationen chron. Kreuzschmerz, chron Knieschmerz, chron. Schulterschmerz, Migräne, Spannungskopfschmerz und Allergie existieren noch keine hochqualitativen randomisierten, kontrollierten Studien, die eine Wirksamkeit im Vergleich zu einer Kontrolltherapie, nachweisen. Ein Erfolg der Akupunkturbehandlung kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden.

Praxis

Dr. med. Ute-Susanne Brinkmann

Hier finden Sie uns

Praxis für Psychotherapie und TCM Hilden

Mittelstr. 19
40721 Hilden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 173 5733397+49 173 5733397oder

+49 2103 9 10 15 20,

 

schreiben Sie uns eine E-Mail

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für TCM und Psychotherapie Hilden