Privatpraxis für TCM und Akupunktur Hilden
Privatpraxis für TCM und Akupunktur Hilden

Hüftschmerzen

In der medizinischen Fachsprache werden Schmerzen im Hüftbereich als Koxalgie bezeichnet. 

Mögliche Ursachen sind:

  • altersbedingter Verschleiß (Hüftarthrose oder Coxarthrose)
  • angeborene Veränderungen der Form des Hüftgelenkes
  • Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Durchblutungsstörungen
  • Entzündungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Unfälle, bei der das Hüftgelenk eine Verletzung erleidet

     

 

Unterschiedliche Gründe können zu Hüftschmerzen führen. Zumeist wird zwischen angeborenen und erworbenen Ursachen unterschieden.

Die beiden häufigsten Auslöser von Hüftschmerzen sind Arthrose und Entzündungen. Die Entzündungen treten zumeist im Bereich der Schleimbeutel auf und können eingeteilt werden in akute und chronische Formen. Sowohl die akute als auch die chronische Entzündung treten entweder durch Überlastung des Gelenks oder bakterielle Entzündungen auf. Die Bakterien können auf unterschiedlichen Wegen auch von einem weiter entfernten anderen Infektionsherd in das Hüftgelenk einwandern und zu Schmerzen führen.

Bei der Arthrose händelt es sich um eine chronische Gelenkveränderung, die durch die alterungsbedingte Minderversorgung des Knorpels entsteht. Die Durchlässigkeit des Gelenkes für Nährstoffe nimmt im Laufe der Jahre ab, wodurch weniger schmierfähige Gelenkflüssigkeit entsteht. Deshalb reibt der Gelenkkopf unmittelbar auf der Gelenkpfanne, in der Folge Rissbildungen und Knorpelabnutzungserscheinungen auftreten. 

Die sog. Hüftgelenksdysplasie besteht beispielsweise von Geburt an. In deren Folge treten Hüftschmerzen auf, da die Gelenkpfanne nicht vollständig ausgebildet ist, kann der Gelenkkopf des Oberschenkelknochens nicht korrekt darin liegen. Daraus resultiert eine Fehlstellung der Hüfte, die zu Schmerzen führen kann.

Erworben ist die verkürzte Muskulatur im Lenden- und Oberschenkelbereich, die Hüftschmerzen verursacht. Diese Art der Beschwerden tritt zumeist als Folge von zu wenig Bewegung auf und tritt deshalb häufig bei Menschen auf, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen.

 

Fallbeispiel:

Pat. 45 J. alt, Marathonläufer schrieb:

TCM hat mir geholfen nach mehr als einem Jahr meine chronischen Hüftschmerzen zuerst zu lindern und dann zu beseitigen so daß ich nach langer Zeit mal wieder laufen kann.

Natürlich war ich zuerst sehr skeptisch. Und das was ich trinken sollte sah schon sehr seltsam aus und schmeckte auch nicht so besonders. Aber der Erfolg kam zusammen mit der Akupunkturbehandlung.

Ich kannn nur sagen man sollte es einfach probieren mir hat es nach geholfen.

 

Praxis

Dr. med. Ute-Susanne Brinkmann

Hier finden Sie uns

Praxis für Psychotherapie und TCM Hilden

Mittelstr. 19
40721 Hilden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 173 5733397+49 173 5733397oder

+49 2103 9 10 15 20,

 

schreiben Sie uns eine E-Mail

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für TCM und Psychotherapie Hilden